top of page

Rotklee 🍀 - von keltischen Druiden bis hin zur modernen Naturkosmetik

Aktualisiert: 16. Sept. 2022


Rotklee - lokale Superpflanze in der Naturkosmetik
Rotklee - lokale Superpflanze in der Naturkosmetik

🍀 Klee ist ĂŒberall verbreitet und gehört dank seiner einprĂ€gsamen BlĂ€tter zu den wahrscheinlich bekanntesten Pflanzen auf den MitteleuropĂ€ischen Wiesen. Die meisten Leute verbinden mit Klee den Futterklee fĂŒr die KĂŒhe und Pferde, dass die BlĂŒten ein umfangreiches Heilpotenzial bieten, wissen jedoch nur die wenigsten. Meistens wachsen die besten Heilpflanzen direkt vor unserer Nase und wir bemerken sie kaum oder versuchen sie sogar als Unkraut zu beseitigen. Rotklee (lat. Trifolium pratense) hat ein breites Wirkspektrum: Er wird vor allem bei Wechseljahresbeschwerden eingesetzt, hat aber noch viele weitere Anwendungsbereiche - unter anderem steckt im Rotklee eine der wertvollsten Pflanzen fĂŒr die modernen Naturkosmetik.

 


Inhalt

1.1 Der keltische Druide - vierblÀttriges Kleeblatt

1.2 Patrick, der irische Nationalheilige - dreiblÀttriges Kleeblatt

2.1 Roter Wiesenklee

2.2 Weißklee

2.3 Wald-Sauerklee

3.1 Exkurs: Was bedeutet antioxidativ?

3.2 Rotklee hat den höchsten Phytoöstrogengehalt

4.1 Anwendung als Hausmittel

4.2 Anwendung in der Naturkosmetik

4.3 Rotklee in der KrĂ€uterkĂŒche

4.4 Anwenderhinweise zum Rotklee


Newsletter Anmeldung

1. Exkurs - Geschichte zum Rotklee

1.1 Der keltische Druide - vierblÀttriges Kleeblatt


Dank seiner einprĂ€genden Optik kennt den Klee wohl so gut wie jeder - bereits Kinder wissen, was es mit einem vierblĂ€ttrigen Kleeblatt auf sich hat. So kommt es, dass das Kleeblatt bereits seit mehreren 1000 Jahren in der Historie der Menschheit eine Rolle spielt. Traditionell ist Klee ein GlĂŒckssymbol, besonders die vierblĂ€ttrige Version soll GlĂŒck im Alltag bringen 🍀. Die Wahrscheinlichkeit, ein vierblĂ€ttriges Kleeblatt zu entdecken, ist Ă€ußert gering. Bis dato gibt es keine wissenschaftlichen Aussagen ĂŒber die HĂ€ufigkeit. Doch gibt es seit 2017 eine Statistik, welche von zwei Schweizer Klee-Fans erarbeitet wurde: Sie suchten den Klee an 35 Orten in sechs verschiedenen europĂ€ischen LĂ€ndern. Ihren Auswertungen zu folge war 1 Kleeblatt unter 5000 eine vierblĂ€ttriges. Doch warum gilt das vierblĂ€ttrige Kleeblatt als GlĂŒckssymbol?

Keltische Druiden nutzten das vierblÀttrige Kleeblatt zur BekÀmpfung von Geistern
Keltische Druiden nutzten das vierblÀttrige Kleeblatt zur BekÀmpfung von Geistern

Dass das Blatt mit GlĂŒck in Verbindung gebracht wird, ist jedoch nicht nur auf dessen Seltenheit zurĂŒckzufĂŒhren. Dieser Mythos geht vermutlich auf den krĂ€ftigen und großen Wuchs der Pflanzen zurĂŒck, weshalb bereits keltische Druiden sie als Mittel zur Abwehr von Geistern benutzt haben.


1.2 Patrick, der irische Nationalheilige - dreiblÀttriges Kleeblatt


HĂ€ufiger hat der Klee jedoch nur drei BlĂ€tter. Im dreiblĂ€ttrigen Kleeblatt sahen die glĂ€ubigen Menschen frĂŒher die drei Aspekte des dreifaltigen Gottes - Gott Vater, Gott Sohn und den Heiligen Geist.

DreiblĂ€ttriges Kleeblatt als Symbol fĂŒr den dreifaltigen Gott
DreiblĂ€ttriges Kleeblatt als Symbol fĂŒr den dreifaltigen Gott

Doch wie kam es dazu?

Bereits seit dem frĂŒhen Christentum zerbrachen sich die Schriftsteller und Redner den Kopf darĂŒber, wie man die Dreifaltigkeit (auch TrinitĂ€t genannt) am besten darstellen und erklĂ€ren kann. Bilder haben immer wieder Abhilfe geschaffen. Ca. 400 n. Christus stand der Patron Irlands ebenfalls vor dem Problem der ErklĂ€rung der TrinitĂ€t. Es gibt zwar nur einen Gott, dieser kann jedoch in drei "Personen" auftreten. Damit die Leute verstehen, was gemeint ist, griff Patrick in die Trickkiste und landete einen Geniestreich, der bis heute die Kulturen prĂ€gt. Das dreiblĂ€ttrige Kleeblatt als Symbol der Dreifaltigkeit - jeder Ire kennt es, benötigt es fĂŒr seine Tiere und begegnet ihm tĂ€glich. So nahm Patrick ein Kleeblatt und erklĂ€rte damit dem damaligen König und dessen Bevölkerung die Symbolik der TrinitĂ€t:

Die drei BlÀtter bilden zusammen ein Kleeblatt, genau wie die drei "Personen" - der Vater, der Sohn und der heilige Geist - einen Gott bilden.


So gelang es Patrick der Sage nach mit dem Kleeblatt den Widerstand gegen den christlichen Glauben in Irland zu ĂŒberwinden. Der König hat nach dem einfachen Vergleich verstanden, was "Christentum" bedeutet und wofĂŒr es steht. Er erlaubte Patrick, die Insel zu missionieren und das Christentum dort weiter zu verbreiten. Patrick wurde schließlich zum Nationalheiligen Irlands und erweckte das Nationalsymbol fĂŒr die gesamte Insel zum Leben. Heute wird dieses Nationalsymbol jedes Jahr am 17. MĂ€rz, dem St. Patrick’s Day, auf der ganzen Welt von den Iren getragen und so der Tag gefeiert.


PS: Faszinierend dich auch Mythen und alte Geschichten rund um Wildpflanzen? Dann wirst du diesen Artikel lieben >> Mythospflanze Weissdorn - Warum Dornröschens Schönheit in 100 Jahren nicht verblasste

 

2. Pflanzenportrait: der Rotklee

Der Rote Wiesenklee gehört in der botanischen Einordnung zur großen Familie der SchmetterlingsblĂŒtler – und das gilt in diesem Fall im doppelten Sinne. Diverse Schmetterlingsarten, unter anderem die Goldene Acht sowie verschiedene BlĂ€ulinge nutzen ihn als Raupenpflanze (d.h. die Weibchen legen ihre Eier an den Pflanzen ab, damit die Raupen nach dem SchlĂŒpfen direkt an ihrer bevorzugten Nahrungsquelle sind). Auch andere Insekten, darunter weitere Schmetterlingsarten oder auch Hummeln und Bienen, nutzen den Rotklee als Nektarquelle. Aus diesem Grund wird der rote Wiesenklee auch oft Hummelklee genannt :-)

Rotklee Inhaltsstoffe Erntezeitpunkt Verwendung
Rotklee Steckbrief

Rotklee erkennen

Wie kannst du nun den Rotklee erkennen? Der unter anderem auch als Wiesenklee bekannte Rotklee ist eine bei uns in Mitteleuropa heimische Pflanze, welche vor allem durch die markanten BlĂ€tter und den großen, roten "BlĂŒtenbommel" erkannt wird. Die zu den HĂŒlsenfrĂŒchten - genauer der Subfamilie der SchmetterlingsblĂŒtler - gehörende krautige Pflanze lĂ€sst sich vor allem auf nĂ€hrstoffreichen Wiesen, Waldlichtungen oder WegrĂ€ndern finden. Auch in höheren Lagen ist der Wiesenklee anzutreffen und kann in Höhen bis zu 2.500 Metern ĂŒberleben, was man besonders auf Bergwanderungen zu sehen bekommt :-) Die Pflanze wird ca. 20-40 cm hoch und ist grundsĂ€tzlich leicht zu erkennen. Hauptkriterien sind wie oben schon beschrieben die drei- oder im GlĂŒcksfall vierblĂ€ttrigen BlĂ€tter und der rote BlĂŒtenkopf. Zur Verwechslung stehen lediglich andere Klee-Sorten wie z.B. der in Deutschland weit verbreitete Weißklee oder der Waldsauerklee. Wie du die verschiedenen Arten erkennst und eine Verwechslung vom Rotklee ausschließen kannst, erfĂ€hrst du nun.

Roter Wiesenklee
Weißklee
Wald-Sauerklee

Newsletter Anmeldung

3. Inhaltsstoffe Rotklee

Rotklee ist ein echtes Multitalent. Wieder einmal ist es eine Pflanze, die in Massen auf unseren Wiesen wĂ€chst, welche mit eindrucksvollen Inhaltsstoffen glĂ€nzt. Zum einen liefert das Rotklee-Blatt die fĂŒr grĂŒnes BlattgemĂŒse typischen Mineralstoffe (wie z.B. auch die Brennnessel), vor allem

  • Magnesium

  • Calcium

  • Kalium

  • Niacin (Vitamin B3)

  • Thiamin (Vitamin B1)

  • Vitamin C

Zum Anderen enthÀlt der Rotklee diverse sekundÀre Pflanzenstoffe (sog. Flavonoide). Diese sind durch ihre antioxidative Wirkung bekannt und helfen deinem Immunsystem unter anderem im Kampf gegen Viren und Bakterien oder lassen ganz einfach deine Haut lÀnger jung aussehen. Doch was genau bedeutet antioxidativ?


3.1 Exkurs: Was bedeutet antioxidativ?


Zuerst einmal möchte ich hier nochmal ausdrĂŒcklich auf meinen Disclaimer verweisen. Das Thema ist heiß diskutiert und in der Wissenschaft kontrovers dargestellt. Ich beziehe mich hier auf diverse Literatur und den aktuellen Stand der Studien.

Der Begriff „Antioxidans“ bezieht sich auf eine Gruppe von Vitaminen und Mineralstoffen (unter anderem auch sekundĂ€re Pflanzenstoffe), die in vielen Pflanzen stecken und auf die MolekĂŒle in unserem Körper einwirken. Diese "Einwirkung" hat zu Folge, dass unser Körper vor sog. freien Radikalen geschĂŒtzt wird. Folgender Prozess zur Veranschaulichung:

  1. Freie Radikale entstehen bei sĂ€mtlichen chemischen Prozessen - man unterscheidet zwischen Ă€ußeren Angriffen und innerer Entstehung. Äußere EinflĂŒsse, wie z.B. UV-Strahlen, Zigarettenrauch, Luftverschmutzung und sĂ€mtliche bekannte "Angriffe" von außen auf unseren Körper lassen freie Radikale entstehen. Aber auch ĂŒber die VorgĂ€nge in unserem Körper, wie z.B. durch den Stoffwechsel, entstehen die kleinen Angreifer. Sie haben die Möglichkeit die Zellen zu attackieren und so ihre Struktur stetig zu verĂ€ndern - was letztendlich eine beschleunigte Zellalterung und die Möglichkeit zur Bildung von Krankheiten bedeutet.

  2. Genau hier können Antioxidantien helfen! Sie "neutralisieren die Angreifer und stoppen so die StrukturverÀnderung unserer Zellen. Die Zellalterung kann verlangsamt und das Risiko von Krankheiten minimiert werden.

  3. Durch die gestoppte Zellalterung und das durch die Antioxidantien gestÀrkte Immunsystem, bleiben wir lÀnger gesund und straff :-)

Man kann diesen Prozess der Oxidation sehr gut ĂŒber ein uns wohl gelĂ€ufiges Alltagsproblem veranschaulichen.

Was bedeutet antioxidativ? Was bedeutet antioxidant? Wie wirken Antioxidantien?

Ein frischer Apfel wird in Zimmerumgebung relativ schnell braun. Das ist Fakt. Gibt man jedoch ĂŒber den Apfel etwas Zitrone, welche viel vom Antioxidans "Vitamin C" enthĂ€lt, verlangsamt sich die Oxidation und der Apfel bleibt lĂ€nger frisch. Genau der selbe Prozess gilt fĂŒr unsere Haut! Doch dazu spĂ€ter mehr im Kapitel "Anwendung".


3.2 Rotklee hat den höchsten Phytoöstrogengehalt


Beim Rotklee besonders hervorzuheben ist die einzigartige Kombination an Isoflavonen, welche zu den sog. Phytoöstrogenen gehören. Phytoöstrogene sind sekundĂ€re Pflanzenstoffe, welche sehr starke Ähnlichkeiten mit dem weiblichen Hormon "Östrogen" aufweisen, jedoch chemisch gesehen keine direkten Östrogene sind. Nichtsdestotrotz sind genau diese Phytoöstrogene bzw. Isoflavone im Rotklee fĂŒr einige der stĂ€rksten gesundheitlichen Auswirkungen der Pflanze verantwortlich.

Unterschied Phytoöstrogene und Östrogene
Wie genau wirken Phytoöstrogene auf den Hormonspiegel?
Weitere Funktionen der Phytoöstrogene

 

4. Rotklee - Anwendung und Wirkung

Mal abgesehen davon, dass der Rotklee wirklich schmackhaft ist und fĂŒr viele Gerichte in der KĂŒche verwendet werden kann, bietet uns die wunderschön rot blĂŒhende und bei Insekten so beliebte Pflanze auch UnterstĂŒtzung fĂŒr unsere Gesundheit und Schönheit. Nach dem wir im Kapitel vorher die Inhaltsstoffe ausfĂŒhrlich erlĂ€utert haben, kann man bereits auf die Wirkung des Rotklees schließen. Mir bekannte Wirkungen sind:

Anwendung und Wirkung Rotklee, Rotklee bei Wechseljahresbeschwerden
Rotklee Anwendung & Wirkung

Ihr seht - der Rotklee hat neben der Anwendung in der Landwirtschaft als DIE Futterpflanze auch fĂŒr uns Menschen ein breitgefĂ€chertes Einsatzgebiet und Wirkspektrum. Er kann uns sowohl Ă€ußerlich als auch innerlich bei verschiedensten Problemen unterstĂŒtzen. Im Folgenden will ich dir zeigen, mit welcher Anwendung du die Wirkung hervorrufen kannst.


4.1 Anwendung als Hausmittel

Die Klassiker der Rotklee-Anwendung sind diverse "Frauenprobleme". Hierzu findet man wohl das meiste in der Literatur, und das auch zurecht. Doch nicht nur "Frauenprobleme" können mit Rotklee behandelt werden, auch weitere AnwendungsfÀlle sind bereits bekannt. Gehen wir etwas tiefer darauf ein:

Rotklee bei Wechseljahresbeschwerden
Rotklee fĂŒr starke Knochen
Der Hausmittel-Klassiker: Rotklee-Tee
Sitzbad zur Ă€ußeren Anwendung


4.2 Anwendung in der Naturkosmetik

Rotkleebalsam, Rotkleesalbe
Rotkleebalsam

Wie du bereits weißt, beinhaltet der Rotklee viele der sog. Isoflavone und unterstĂŒtzt uns durch seine antioxidative Wirkung. Dadurch haben Massagen mit Rotkleeöl oder das Einreiben mit einem wohltuenden Balsam eine verjĂŒngende Wirkung auf die Haut. Die Haut kann so mehr Wasser speichern, was zur Minderung von Falten und einer glatteren und strafferen OberflĂ€che fĂŒhrt. Auch der Blutfluss wird angeregt und das Wachstum und die Regeneration der Hautzellen wie im vorherigen Kapitel beschrieben verbessert. Die Haut bleibt quasi lĂ€nger straff und jung!


PS: Auch zur Vorbeugung und Behandlung von Cellulite geeignet 😊

Rotkleeöl fĂŒr wohltuende Massagen
Rotkleesalbe fĂŒr langanhaltend schöne und junge Haut
Gratis E-Book: DIY Waschbrocken, Duschpflege selbst herstellen

Nicht nur schöne Haut sondern auch schöne Haare?

FĂŒr schöne Haare sorgen handgemachte und individuell auf dich abgestimmte Duschbrocken aus natĂŒrlichen Inhaltsstoffen. In meinem kostenlosen E-Book erfĂ€hrst du alles, um schon morgen deine eigene Duschpflege herzustellen - incl. Rezept, WerkzeugĂŒbersicht und Anleitung.


4.3 Rotklee in der KrĂ€uterkĂŒche

Die BlĂŒten und BlĂ€tter des roten Wiesen-Klees kann man super als Bestandteil von FrĂŒhjahrssuppen oder als Topping fĂŒr sommerliche Salate verwenden. Man kann die Pflanzenteile aber auch in der warmen KĂŒche verwenden, und sie z.B. unter GemĂŒse- oder Spinatgerichte mischen bzw. sie in KrĂ€uteraufstriche einarbeiten. Die großen, roten BlĂŒtenköpfe schmecken hervorragend, wenn sie mit etwas Öl in der Pfanne gebraten werden und die BrĂ€tlinge als Beilage serviert werden. Ein weiterer interessanter Anwendungsfall ist Rotklee-Essig. Der Prozess ist Ă€hnlich wie der oben beschriebene zur Herstellung des Rotkleeöls. Einfach Öl durch Essig ersetzten - so einfach ist die Herstellung eines eigenen Salatessigs ;-)

Rotkleeessig, Rotkleetinktur
Rotklee-Essig

4.4 Anwendungshinweise fĂŒr den Rotklee

Isoflavone gehören wie bereits mehrmals erwĂ€hnt zu den sogenannten Phyto-Östrogenen. Das sind pflanzliche Wirkstoffe, die den Geschlechtshormonen, genauer gesagt dem Östrogen, sehr Ă€hnlich sind. Sie können helfen den Hormonhaushalt, der sich in den Wechseljahren umstellt, zu stabilisieren. Da wir hier in den Hormonhaushalt eingreifen, sollten vor allem Kinder, Schwangere oder stillende MĂŒtter auf eine Anwendung komplett verzichten. Falls du hormonell verhĂŒtest, solltest du ebenfalls auf Rotklee-Produkte verzichten. FĂŒr Frauen wĂ€hrend oder nach den Wechseljahren gibt es folgende Richtwerte:

Es empfiehlt sich bei der Einnahme von NahrungsergĂ€nzungsmitteln mit Rotklee-Isoflavonen eine Menge von maximal 43,5 Milligramm Isoflavonen pro Tag und die Dauer von maximal drei Monaten nicht zu ĂŒberschreiten.
 

Ich hoffe, ihr habt in meinem Artikel zum Rotklee viel neues gelernt und könnt die Pflanze in Zukunft sicher erkennen, die Verwendung dosieren und habt Spaß bei der Zubereitung und Herstellung verschiedener Produkte. Sollten noch Fragen offen sein, einfach die Kommentar-Funktion nutzen.

Beste GrĂŒĂŸe, Gertraud :-)







2.026 Ansichten

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
LUST AUF REGELMÄSSIGE KRÄUTERPOST.png

Lust auf MEHR?

đŸ„Ÿ

Erkunde mit mir die Welt der Kräuter in mitten der bayrischen Natur. Lerne die Pflanzen zu bestimmen und erfahre, wo du sie findest und wie du sie verarbeitest. 

DSC01563.JPG

â€‹đŸ€Ż

12 Monate - ein ganzes Jahr. Ja - im persönlichen Coaching arbeiten wir ein komplettes Jahr intensiv zusammen und ich bilde dich zum wahren Kräuterexperten aus.

DSC00962.JPG

​​🎧

Lerne Wildkräuter - jetzt auch ONLINE. Hochwertige Videos gepaart mit Anleitungen, Rezepten und Pflanzenportraits als PDF bieten für dich das optimale Paket zum Selbststudium

vlcsnap-2022-07-26-10h45m41s746.png

â€‹â€‹đŸ‘©‍🔬

Komm zu mir in meine Kräuterküche und wir verarbeiten gemeinsam die Schätze unserer Natur zu wertvollen biologischen Produkten. 100% persönlich und individuell.

DSC01154.JPG

Disclaimer

Ich distanziere mich von jeglichen Heilaussagen oder Heilwirkungen. Alle Aussagen, die hier getroffen wurden, dienen der allgemeinen Information zur Pflanze. Die Quellen für meine Inhalte sind unzählige Sachbücher von Autoren wie z.B. Doris Grappendorf, persönliche Weiterbildungen, sowie Erfahrungen und Überlieferungen. Ein Heilversprechen zu geben, ist nicht gewollt und wäre auch nicht seriös. Was ich euch versprechen kann, dass ich alle Informationen überprüfe und nur für mich seriöse Quellen verwende. Es ist mir ein Anliegen, aufzuzeigen, in welcher Art und Weise man die vorgestellten Pflanzen in die Ernährung integrieren oder daraus wohltuende Kosmetik herstellen kann. Es wird keine Empfehlung zur Behandlung von Krankheiten gegeben. Bitte in jedem Krankheitsfall einen Arzt aufsuchen. â€‹

bottom of page