Hagebuttenmarmelade - Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung

Aktualisiert: 16. Okt 2020


DIY Rezept für Hagebuttenmarmelade mit Schritt für Schritt Anleitung
Hagebuttenmarmelade

Hagebuttenmarmelade hausgemacht! Das ist wirklich etwas besonderes. Und es schmeckt auch besonders - besonders gut!!! Ich liebe es, die leuchtend rote Farbe, der leicht herbe und doch so süße Fruchtgeschmack und ganz nebenbei sooo gesund. Die Früchte verlieren durch den Kochvorgang zwar an Vitamin C, doch dieses ist in den Hagebutten reichlich vertreten.

Kennst du die Inhaltsstoffe der Hagebutte? Wenn nicht, kannst du meinen Beitrag unter den Pflanzenportraits dazu lesen.


Zutaten für die Hagebuttenmarmelade


  1. Hagebutten frisch geerntet: Die Mengenangabe ist schwierig, da du vom Rohgewicht der ganzen Hagebutten ziemlichen Verlust hast. Ausschlaggebend für den Kochvorgang zur Marmelade ist das gewonnene Fruchtmark. Du darfst in etwa mit einem Verlust von 50 % rechnen.

  2. Apfelsaft oder Wasser (je nachdem, was du für die Süße bevorzugst)

  3. Gelierzucker 2:1

  4. etwas Zitronensaft


Küchenausstattung für die Hagebuttenmarmelade


  • Schneidbrett und Messer zur Vorbereitung der rohen Früchte

  • Kochtopf

  • Küchensieb (zum heraussieben der Kerne und Härchen)

  • Kochlöffel und / oder Schaber zum sieben (durchdrücken) durch das Sieb der gekochten Hagebutten

  • sterilisierte Gläser zum Abfüllen der Marmelade



Hagebutten für Marmelade oder Hagebuttenpulver
Hagebutten

Wenn du alle Zutaten und Utensilien besorgt hast, kannst du auch schon loslegen.


Du solltest dir Zeit nehmen, denn die Hagebutten vorbereiten und aufschneiden kann schon etwas dauern.

Doch ich kann dir versichern, dass es sich lohnen wird - du wirst überrascht sein :)







Schritt für Schritt Anleitung


  1. Hagebutten waschen und trocknen. Mit einem Messer die Stiel- und Blütenansätze abschneiden. Früchte halbieren

  2. Gläser für die fertige Marmelade vorbereiten. Gläser und Deckel müssen sauber und sterilisiert sein (ausgekocht oder sehr heiß spülen).

  3. Die halbierten Hagebutten in einen Kochtopf geben. Mit Wasser oder Apfelsaft übergießen. Die Früchte sollen mit Flüssigkeit bedeckt sein.

  4. Das ganze zum Kochen bringen und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Die Hagebutten saugen sich sehr voll, evtl. Flüssigkeit nachgießen.

  5. Wenn die Hagebutten weich sind, portionsweise durch ein Küchensieb drücken. Den Rest vom Sieb NICHT weggeben.

  6. Wenn alles druchgedrückt ist, den Rest (Kerne, Haut) wieder in den Kochtopf geben und mit etwas Flüssigkeit nochmal kurz aufkochen.

  7. Siebvorgang wiederholen. Das empfehle ich deshalb, damit du möglichst viel Fruchtmark erhältst.

  8. Fertiges Fruchtmark soll dickflüssig sein, etwa wie ein Brei. Die Menge abmessen.

  9. Das Fruchtmark mit etwas Zitronensaft und entsprechender Menge Gelierzucker 2:1 zu Marmelade kochen. Bitte ständig dabei rühren, es kann leicht anbrennen.

  10. Lt. Packungsangabe des Zuckers kochen, meist 4 - 5 Minuten. Sofort heiß in die sauberen Gläser abfüllen, verschließen und beschriften.



Die Marmelade kühl und dunkel lagern. So hält sie sich bestimmt bis zu einem Jahr. Dann gibt's wieder frische Hagebutten ;-)


Hagebuttenmarmelade DIY Anleitung Übersicht
Hagebuttenmarmelade Schritt für Schritt Anleitung

Lust auf weitere Rezepte? Schau doch unter der Rubrik Rezepte für die Küche. Dort findest du mit Sicherheit noch einige mehr.

29 Ansichten

LUST auf MEHR?

Workshop Online

Videokonferenz per ZOOM Meeting

Kräuterwanderung

Erkunde mit mir  die Welt der Kräuter 

Workshop offline

bei mir zu Hause in meiner Kräuterküche

Disclaimer

Ich distanziere mich von jeglichen Heilaussagen oder Heilwirkungen. Alle Aussagen, die hier getroffen wurden, dienen der allgemeinen Information zur Pflanze. Die genannten Aussagen beruhen auf Erfahrungen und Überlieferungen. Ein Heilversprechen zu geben, ist nicht gewollt und wäre auch nicht seriös. Es ist mir ein Anliegen, aufzuzeigen, in welcher Art und Weise man die vorgestellten Pflanzen in die Ernährung integrieren kann. Es wird keine Empfehlung zur Behandlung von Krankheiten gegeben. Bitte in jedem Krankheitsfall einen Arzt aufsuchen.