top of page

Thymian - kleine Pflanze, große Wirkung


Thymian, Arzneithymian
Thymian - Thymus vulgaris

Der Thymian (lat. Thymus vulgaris)


Der Thymian mit seinen sage und schreibe über 300 Arten, ist eine stark aromatisch duftende Pflanze, die schon seit Urzeiten als „Antibiotika der armen Leute“ verwendet wurde. Obwohl er vom Wuchs eher eine "kleine" Heilpflanze ist, zählt er zu den ganz Großen, was seine Wirkung betrifft. Er stärkt die Abwehrkräfte, egal ob bei innerlicher Anwendung oder als Räucherkraut. Auch als Gewürz wird er vor allem in der mediterranen Küche verwendet.

Laut Experten soll das hohe Gesundheitsniveau der Franzosen von dem großen Konsum von Knoblauch, Zwiebeln und Thymian kommen. Thymian ist in den Bouquets garnis enthalten, den Kräutersträußen, die mitgekocht werden. Interessant ist auch, dass die alten Griechen kaum Verwendung für Thymian fanden, während ihn die Römer als Gewürz für Käse und Schnaps sehr schätzten.

In der Traditionellen chinesischen Medizin zählt Thymian zu den Yang Pflanzen, und dadurch zählt er zu den anregenden Heilpflanzen, die zu Mut und Kraft verhelfen können.

Er gehört zur Familie der Lippenblütler und zieht Bienen und Hummeln magisch an.

Häufig findet auch der wilde Thymian (= Quendel) Verwendung, wobei dieser oft nicht so aromatisch ist wie die Gartenform. Thymian und Quendel haben ähnliche Wirkung.

 

Inhalt

2.1 Namensdeutung

2.2 Astrologische Zuordnung

2.3 Farbe, Form und Beschaffenheit

3.1 Thymian erkennen

3.2 Thymian verwechseln

4. Inhaltsstoffe des Thymian

5.1 Thymian richtig ernten

5.2 Erntezeitpunkt

6.1 Thymian in der Hausapotheke

6.2 Thymian Kontraindikationen und Nebenwirkungen

7.1 Thymian in der Hausapotheke

7.2 Kulinarik

7.3 Räuchern

8.1 Thymian

Newsletter Anmeldung

1. Exkurs - Magie und Mythologie von Thymian

Aufgrund der angeblich aphrodisierenden Wirkung wurde Thymian den Göttinnen Venus und Aphrodite geweiht. Um Erfolg zu haben, schenkten Bittsteller der Venus Rosen und Thymian. Und auch die Musen freuten sich über Thymiangeschenke. Im Mittelalter erhielten Ritter von ihren Damen mit Thymian und Bienen bestickte Tücher um ihren Mut zu steigern. Thymian galt schon seit jeher als Pflanze, die vor bösen Einflüssen schützen soll. Auch als Frauenpflanze ist Thymian bekannt. Er wurde mit der Göttin Freya, Frau Holle oder der Jungfrau Maria assoziiert und mit ihnen zahlreiche Mythen und Bräuche.

Traditionelle Verwendung:

Dioscorides: Thymian treibt Nässe aus u. beseitigt klebrigen Schleim aus Brust, hilft bei Atemschwierigkeiten und Kurzatmigkeit

Gerard: Thymian hilft bei Lethargie, Raserei, Wahnsinn; hilft Menschen mit ängstlichem, melancholischen oder gestörten Gemüt

Felter u. Lloyd: Thymian wirkt stimulierend während der Genesungsphase von schwächenden Krankheiten, ist blähungstreibend, unterstützt schwachen, reizbaren Magen, bei Blähungen, Koliken, Kopfschmerzen, Hysterie und Keuchhusten


Thymian Arten, Quendel, wilder Thymian
über 300 Arten von Thymian sind bekannt

2. Signatur des Thymians

Im Altertum war das Anwenden der Signaturenlehre weit verbreitet. Die Signaturenlehre beruht auf der Annahme, dass alles in Beziehung steht. Farbe, Form, Duft und einige weitere Beschaffenheiten verband man mit Elementen, Planeten oder Eigenschaften. Diese wiederum stehen in Beziehung mit dem menschlichen Körper, Geist und Seele. Moderne Forschung von heute kann mit Beobachtungen aus dieser Lehre verglichen werden und es ist nicht verwunderlich, dass sich so manches bestätigt.

Alleine der Lebensraum des Thymians auf mageren Böden, vom heißen Mittelmeerklima, bis auf eine Höhe von 2000 m zeigt die Stärke und den Überlebenswillen der doch so zarten Heilpflanze. Und daraus kann auch auf die starke Heilwirkung des Thymians geschlossen werden.


2.1 Namensdeutung


Thymian - Thymus vulgaris

Das Wort Thymian stammt vom Griechischen "thymon", was "Räuchern" oder "Brandopfer" bedeutet.


Namen im Volksmund

Thymian ist mit vielen verschiedenen Volksnamen bekannt, wie Quendel, Bienenkraut, Gartenthymian, Immenkraut


2.2 astrologische Zuordnung Thymians

Thymian wird den Planeten Venus und Mars zugeordnet.


2.3 Farbe, Form und Beschaffenheit von Thymian

Thymian ist in unseren Breiten nicht frostfest. Auch starke Tages- und Nachtschwankungen der Temperatur verträgt Thymian nicht gut. Deshalb überlebt er den Winter nicht ohne Schutz. Im Gebirge ist Thymian unter der Schneedecke geschützt.

  • Farbe rosa bis lila, selten weiß: Die Blüten sind in kleinen Gruppen von je 3 bis 6 kleinen rosa, lila, selten weißen Blümchen angeordnet

  • Blätter: Die zahlreichen, winzigen, paarig angeordneten Blätter sind spitz, am Rand gebogen und auf der Unterseite mit weißem Flaum überzogen. Ihr Farbspektrum reicht von grau, über graugrün bis dunkelgrün. Auch mehrfarbige Blätter sind möglich

  • Stamm: der holzige, vielfach verzweigte, Stamm teilt sich in zarte Ästchen, an denen die kleinen Blätter sitzen

  • Wurzeln: Die Pfahlwurzel kann eine Tiefe von 20 cm erreichen, die sie braucht um Wasser aus der Tiefe zu holen

Thymian Erkennungsmerkmale
Thymian erkennen

3. Pflanzenportrait Thymian

Thymian Inhaltsstoffe, Standort, Anwendung, Verwechslung
Pflanzenportrait Thymian

3.2 Thymian verwechseln

Es gibt keine Verwechslungen mit Thymian. Sein Duft ist unverwechselbar.


4. Inhaltsstoffe Thymian

4.1 Ätherische Öle mit Thymol

  • bronchospasmolytisch, sekretolytisch

4.2 Flavonoide,

  • vielschichtige Wirkungen

4.3 Triterpensäure

  • antimikrobielle Wirkungen

4.4 Gerbstoffe

Übersicht Inhaltsstoffe Thymian
Thymian Inhaltsstoffe


5. Wirkungen des Thymian

  • viren- und bakterienhemmend

  • pilztötend

  • entzündungshemmend

  • sekretolytisch

  • krampflösend

  • expektorierend

  • wärmend


6. Thymian - Richtiges Ernten

6.1 Thymian richtig ernten

Was kann man vom Thymian ernten? Das blühende Kraut wird für Heilzwecke von Juni bis September kurz vor oder während der Blüte, geerntet.

Zum Würzen kann Thymian vom Frühjahr bis zum September verwendet werden.


7. Thymian- Verwendung, Anwendung, Wirkung, Nebenwirkung und Kontraindikationen

7.1 Thymian in der Hausapotheke

Eine eigene Hausapotheke mit Wildkräutern zu bestücken, ist nicht schwer - Meiner Meinung sollte immer ein getrockneter Vorrat von Thymianblätter im Haushalt sein, aber auch die Kultivierung im Topf ermöglicht eine ganzjährig Nutzung. Wobei hier wichtig ist, dass die Pflanze im Winter im Haus oder geschützt im Freien stehen sollte .

Daraus kannst du schnell einen Tee zubereiten oder ihn zielgerichtet in andere Teemischungen beimengen.

Thymian ist eine der wichtigsten "Husten- und Erkältungspflanzen".

Wofür wird die Teedroge unter anderem verwendet?

  • Husten, Bronchitis, Reizhusten (auch bei Kindern)

  • Erkältung

  • Entzündungen im Mund- und Rachenbereich

  • Blasenentzündungen

  • Krämpfe und Koliken im Magen und Darm

  • Vaginalpilz

  • Erschöpfung, Mutlosigkeit, Angstzustände

Thymian-Tee:

1 gehäufter TL getrocknetes Kraut in 1/4 l kaltes Wasser geben und kurz aufkochen lassen. Abseihen und schluckweise (bei Reizhusten mit Honig) trinken, oder

2 TL frischen Thymian mit 1/4 l kochendem Wasser aufgießen, 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen und trinken.



Inhalationen mit Thymiantee bei Husten und Erkältung helfen aufgrund der stark schleimlösenden Wirkung, den Schleim zu lösen um die Atemwege frei zu bekommen.


7.2 Kulinarik

Thymian speichert den Duft des Sommers. Deshalb darf er in keiner mediterranen Gewürzmischung fehlen. Aber auch als Einzelgewürz lässt sich Thymian bei zahlreichen Gerichten einsetzten.

So verleiht er Pizza- oder Quiche-Teig eine besonders aromatische Note. Aus den Blüten kann ein Blütensalz hergestellt werden, das nicht nur lecker schmeckt, sondern auch eine schöne Geschenkidee ist. Fleischgerichte werden durch Thymian bekömmlicher. Herbst- und Wintersuppen erhalten ein besonders schmackhaftes Aroma, wenn ihnen getrockneter Thymian zugesetzt wird.

Zum Würzen von Salaten, kann aus frischen Thymian ganz einfach ein Würzöl hergestellt werden:


Du nimmst je nach Flaschengröße ein paar Zweige frischen Thymian, gibst sie in eine weithalsige, ausgekochte, getrocknete Falsche und füllst diese mit gutem Oliven- oder Sonnenblumenöl auf. Wichtig ist, daß die Zweige vollständig mit Öl bedeckt sind. Das Öl eine Woche abgedeckt ziehen lassen und schon ist es fertig und kann nach belieben eingesetzt werden.


7.3 Räuchern


Getrockneter Thymian wirkt auch beim Räuchern reinigend und desinfizierend, er gibt Mut, um das Leben zu bewältigen. und kann helfen, alte Verletzungen zu erkennen und zu bearbeiten.

wofür kann Thymian verwendet werden?
Anwendungsbereiche Thymian

7.4 Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Kontraindikationen

Nebenwirkungen

Thymian kann bei Überdosierung Bauchschmerzen verursachen. Aufgrund des Thymols, Thymian nicht länger als ein Monat einnehmen.


Wechselwirkungen

Keine bekannt.


Kontraindikationen

In Schwangerschaft nur als Gewürz verwenden


8. Thymian in der Kommission E


Bezeichnung des Arzneimittels

Thymi herba, Thymus vulgaris


Bestandteile des Arzneimittels

Ätherisches Öl (Thymol), verschiedene Monoterpene,...


Pharmakologische Eigenschaften, Toxikologie

Antibakteriell, antimykotisch, antiviral, ...


Anwendungsgebiete

HMPC: u.a. Thymiankraut und Öl als Expektorans bei erkältungsbedingten Husten

ESCOP: u.a. innerlich bei Katarrhen der oberen Luftwege

Kommission E: u.a. Symptome von Bronchitis und Keuchhusten


Dosierung

Je nach Präparat (Packungsbeilage beachten)


Art der Anwendung

Teezubereitung, Säfte, Zäpfchen, Tropfen, Pastillen, Dragees, sowie zahlreiche Kombipräparate


Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Keine bekannt


Im Bundesanzeiger veröffentlicht unter:

00325 Thymi herba / Thymiankraut BAnz. Nr.228 vom 05.12.1984

00325 Thymi herba / Thymiankraut - Berichtigung - BAnz. Nr.226 vom 02.12.1992 00325

Thymi herba / Thymiankraut - Berichtigung - BAnz. Nr. 50 vom 13.03.1990



9. Quellenangaben

Quellenangaben
.pdf
PDF herunterladen • 29KB

 

👋 Möchtest du mehr über Wildkräuter und deren Verwendung erfahren?


Dann empfehle ich dir mein Kräuterjahr. Das Kräuterjahr ist eine 12 monatige zertifizierte Ausbildung, in der du von mir lernst, wie du das ganze Jahr von den Schätzen der Natur profitieren kannst. Wahlweise zu 100% online oder kombiniert mit persönlichen Treffen 🌿😊. Wir gehen auf die ganzheitliche Sicht der Kräuter ein. Damit ermögliche ich dir verschiedene Zugangsweisen zu den Kräutern:

  1. Pflanzen sicher erkennen

  2. Inhaltsstoffe, wofür verwenden - richtig anwenden

  3. Signaturenlehre, Wesen, Botschaft der Pflanze

  4. astrologische Zuordnung der Pflanzen und deren Bedeutung



112 Ansichten

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
LUST AUF REGELMÄSSIGE KRÄUTERPOST.png

Lust auf MEHR?

🥾

Erkunde mit mir die Welt der Kräuter in mitten der bayrischen Natur. Lerne die Pflanzen zu bestimmen und erfahre, wo du sie findest und wie du sie verarbeitest. 

DSC01563.JPG

​🤯

12 Monate - ein ganzes Jahr. Ja - im persönlichen Coaching arbeiten wir ein komplettes Jahr intensiv zusammen und ich bilde dich zum wahren Kräuterexperten aus.

DSC00962.JPG

​​🎧

Lerne Wildkräuter - jetzt auch ONLINE. Hochwertige Videos gepaart mit Anleitungen, Rezepten und Pflanzenportraits als PDF bieten für dich das optimale Paket zum Selbststudium

vlcsnap-2022-07-26-10h45m41s746.png

​​👩‍🔬

Komm zu mir in meine Kräuterküche und wir verarbeiten gemeinsam die Schätze unserer Natur zu wertvollen biologischen Produkten. 100% persönlich und individuell.

DSC01154.JPG

Disclaimer

Ich distanziere mich von jeglichen Heilaussagen oder Heilwirkungen. Alle Aussagen, die hier getroffen wurden, dienen der allgemeinen Information zur Pflanze. Die Quellen für meine Inhalte sind unzählige Sachbücher von Autoren wie z.B. Doris Grappendorf, persönliche Weiterbildungen, sowie Erfahrungen und Überlieferungen. Ein Heilversprechen zu geben, ist nicht gewollt und wäre auch nicht seriös. Was ich euch versprechen kann, dass ich alle Informationen überprüfe und nur für mich seriöse Quellen verwende. Es ist mir ein Anliegen, aufzuzeigen, in welcher Art und Weise man die vorgestellten Pflanzen in die Ernährung integrieren oder daraus wohltuende Kosmetik herstellen kann. Es wird keine Empfehlung zur Behandlung von Krankheiten gegeben. Bitte in jedem Krankheitsfall einen Arzt aufsuchen. 

bottom of page